Do

04

Jan

2018

"Sie nannten mich 'Es' " von Dave Pelzer

SIE NANNTEN MICH „ES“ - Der Mut eines Kindes zu überleben von DAVE PELZER

>>Das Trauma einer Kindheit: Dave wird von der eigenen Mutter gequält und mißhandelt. Von blauen Flecken übersät und halb verhungert, fällt der Junge auf, weil er Mitschülern das Pausenbrot stiehlt. Bis seine Lehrer es wagen, gegen die Mutter einzuschreiten, vergehen Jahre. Es gelingt ihm, sich aus der Hölle zu befreien. Ein erschütternder Bericht, geschildert aus der Perspektive des kleinen Jungen, der uns alle mit der Frage konfrontiert, wie lange man die Augen vor elterlicher Gewalt verschließen darf.<<

Du hast mein Leben zur Hölle gemacht. Jetzt ist es an der Zeit, dass ich dir zeige, wie die Hölle ist!“ - Dieser eine Satz fasst ziemlich genau das zusammen, was der Autor in seinem Schicksalsbericht „Sie nannten mich 'Es' “ erzählt. Ein Leben in der wahrhaftigen Hölle. Ganz ehrlich, dieses Buch ist wahrlich nichts für schwache Nerven, denn das Thema Kindesmisshandlung wird hier durch die eigenen wirklich furchtbaren und erschreckenden Erlebnisse des Autors sehr detailreich und bildhaft an den Leser gebracht. Mit diesem Buch verfolgt der Autor das Ziel zum einen wach zu rütteln, auf dieses sensible aufmerksam zu machen und den Menschen und Kindern, die Opfer familiärer Gewalt geworden sind Mut zu machen und aufzuzeigen, dass es einen Weg aus solch einer Hölle gibt.
Wenn ich an die vielen Erlebnisse denke, die Dave Pelzer hier in diesem Buch schildert, dann kommen mir wirklich die Tränen, denn was kann man einem Kind schlimmeres antun, als ihm alles, wirklich alles zu nehmen und selbst den letzten Funken Hoffnung und das letzte bisschen Würde zu zerstören.
Wer Schicksalsberichte gerne liest, dem möchte ich dieses Buch ans Herz legen, es erschüttert wirklich sehr und macht einem bewusst, wie schwer man Kinder physisch und psychisch verletzen kann.
Nach solch einem Buch habe ich als Mutter umso mehr das Bedürfnis meinen eigenen Kindern Sicherheit und Liebe zu geben. Das Bewusstsein, eine sichere familiäre Atmosphäre, einen liebevollen Ort zu schaffen, steigt nach solchen Zeilen ins unermessliche! Denn was gibt es wertvolleres als die eigenen Kinder?! Ich kann nicht verstehen, wie man seinen Kindern solchen Qualen aussetzen kann... und doch passiert es tagtäglich.
An dieser Stelle möchte ich jeden, der dies hier liest auffordern nicht weg zu schauen, sondern den eigenen Mut beim Schopf zu packen und zu helfen, wenn man im eigenen Umfeld so etwas mitbekommt. Denn nichts ist schlimmer als die kleine Seele, die mehr und mehr zerbricht.

Infos zum Buch:
SIE NANNTEN MICH „ES“ - Der Mut eines Kindes zu überleben von DAVE PELZER
Verlag: Goldmann Verlag
ISBN:
978-3442150557

Di

02

Jan

2018

"Das Mädchen aus Brooklyn" von Guillaume Musso

DAS MÄDCHEN AUS BROOKLYN von GUILLAUME MUSSO

>>Raphaël ist überglücklich, in wenigen Wochen wird er seine große Liebe Anna heiraten. Aber wieso weigert sie sich beharrlich, ihm von ihrer Vergangenheit zu erzählen? Während eines romantischen Wochenendes an der Côte d’Azur bringt Raphaël sie dazu, ihr Schweigen zu brechen. Was Anna dann offenbart, übersteigt alle seine Befürchtungen. Sie zeigt ihm das Foto dreier Leichen und gesteht: »Das habe ich getan.« Raphaël ist schockiert. Wer ist die Frau, in die er sich verliebt hat? Doch ehe Anna sich ihm erklären kann, verschwindet sie spurlos. Raphaël bittet seinen Freund Marc, einen ehemaligen Polizisten, um Hilfe. Gemeinsam setzen sie alles daran, seine Verlobte wiederzufinden – der Beginn einer dramatischen, atemlosen Suche nach der Wahrheit, die sie bis in die dunklen Straßen von Harlem und Brooklyn führt.<<

Nachdem mich die Buchbeschreibung schon unheimlich neugierig gemacht hatte, war klar, dass ich diesen Thriller unbedingt lesen muss. Durch die vielen wirklich sehr unter-schiedlichen Rezensionen, die es zu diesem Buch gibt, war ich schon auch sehr gespannt, in welche Richtung es mich ziehen wird. Ich muss ehrlich sagen mich hat dieses Buch gleich in seinen Bann gezogen und wirklich bis zum Schluss nicht losgelassen. Von Anfang an wird eine Spannung aufgebaut, die sich für mein Empfinden bis zum Schluss hält und mir an einigen Stellen richtig Herzklopfen bereitet hat. Alles ist ziemlich verworren und bis zum Schluss ist kaum klar, wohin hier die Reise in die Vergangenheit führt. Das hat mir sehr gut gefallen, denn obwohl erst zum Ende alles aufgeschlüsselt wird, bleibt es durch Rückblicke der einzelnen Personen und die aktuellen Geschehnisse immer spannend.
Für meinen Geschmack hätten die einzelnen Protagonisten etwas greifbarer sein können, da fehlte an mancher Stelle ein bisschen Tiefe. Da die Handlung an sich und die Rückblicke aber stetig das Geschehen in Aktion hielten, und die Spannung durchgängig sehr hoch war, fiel dieser kleine Kritikpunkt meinerseits nicht schwer ins Gewicht. „Das Mädchen aus Brooklyn“ war in meinen Augen einfach super und hat meinen Lesenerv getroffen! Von mir gibt es hier eine klare Leseempfehlung und sehr gute 4 von 5 Sternen!

Infos zum Buch:
DAS MÄDCHEN AUS BROOKLYN von GUILLAUME MUSSO
Verlag:
Pendo (2. Juni 2017)
ISBN:
978-3866124219

Mi

20

Dez

2017

"Nebelgift" von Jasmin P. Meranius

NEBELGIFT von JASMIN P. MERANIUS

Reisen ins seelische Inferno entfachen einen Strom aus Schuld, Moral, Gift und Blut. Sie reißen Wunden, die nicht heilen auf und führen zu Qualen, die nicht enden. Mittendrin Privatdetektiv Konrad Kümmer. Mit seinen neuen Kollegen von der Kripo geht er Spuren nach, die zu Opfern ohne Reue und Morden ohne Leichen führen ... 

 

>>Sein Atem wird schneller, als er das Messer betrachtet. Er nimmt es und drückt die Klinge ohne zu zögern zentimetertief in die linke Seite des Oberschenkels ... Er zieht das Messer erst heraus, als die Arterie nahezu vollständig durchtrennt ist, doch nicht ganz. Sie soll sich nicht zusammenrollen und verschließen können, sondern bluten ... <<

Nebelgift“ von Jasmin P. Meranius ist der zweite Band einer Reihe, deren Bände aber unabhängig voneinander gelesen werden können, da jedes Buch für sich abgeschlossen ist. 
Hier in „Nebelgift“ gibt es gleich zwei Fälle aufzuklären und das ist am Ende doch alles ein bisschen viel an Information, aber dadurch bleibt es auch spannend. Denn es gibt immer wieder etwas neues und die Autorin versucht den Leser immer wieder auf eine falsche Fährte zu führen. 
Durch den leichten Schreibstil kommt man zügig durch das Buch und im allgemeinen hat die Autorin hier einen interessanten und spannenden Krimi geschaffen. 
Leider wurde ich mit den Ermittlern nicht warm, das konnte sich leider auch zum Ende hin nicht ändern. Einiges konnte ich durchaus nachvollziehen, hatte Verständnis für diverse Situationen etc. , aber so richtig ans Herz gewachsen sind sie mir nicht. 
Richtig toll fand ich die kleinen Sequenzen, in denen aus Tätersicht geschrieben wurde, die hatten es teilweise wirklich in sich, davon hätte ich mir mehr gewünscht. 

Alles in allem gibt es von mir hier gute 3 von 5 Sterne :)  

 

Infos zum Buch:
NEBELGIFT von JASMIN P. MERANIUS
Verlag:
CoCon; Auflage: 1 (2. Oktober 2017)
ISBN:
978-3863143497

Mo

18

Dez

2017

"Von Elise" von Verena Maria Kalmann

VON ELISE von VERENA MARIA KALMANN

>>Im Januar 2014 zieht die Geigerin Valerie Mollwitz von München nach Paris, um den Posten der zweiten Konzertmeisterin in einem Orchester anzutreten und die gescheiterte Beziehung zu ihrem Exfreund zu verarbeiten. Doch der Neuanfang in Paris entpuppt sich als wahre Katastrophe: Madame Prokova, die erste Konzertmeisterin, begegnet ihr feindselig, Freunde hat sie nicht und aufgrund mangelhafter Sprachkenntnisse kann sie den Alltag kaum bewältigen. In dieser verfahrenen Situation findet sie das Tagebuch ihrer Urgroßtante Elise in den Hohlräumen ihres geerbten Biedermeiersofas. Die Lektüre führt Valerie in das beschauliche Bonn des Jahres 1914, wo sich die junge Pianistin Elise in den attraktiven Geiger Karl verliebt. Die beiden Musiker schmieden Pläne für eine gemeinsame Zukunft, doch dann bricht der Erste Weltkrieg aus und ihr Leben nimmt eine dramatische Wendung. Tief berührt von Elises Geschichte, nimmt Valerie ihr Schicksal entschlossen selbst in die Hand und gibt der Liebe eine Chance.<<

Von Elise“, geschrieben von der Autorin Verena Maria Kalmann ist in meinen Augen ein sehr besonderer Roman. Er vereint zwei Geschichten innerhalb einer Familie zu verschiedenen Zeiten. Verknüpft ist das Ganze mit klassischer Musik, sie spielt in beiden Geschichten eine ganz wichtige Rolle und ist für mich als Leser fast schon hörbar gewesen.
Mich persönlich haben die Tagebucheinträge von Elise am meisten berührt und bewegt. Ihre Geschichte erzählt von einer tiefen Liebe in einer Zeit, in der Hoffnung rar gesät ist und dennoch ist der kleine Funken greifbar. Durch die Musik, die Elise und Karl verbunden hat, findet sie ihren Weg aus dem Schmerz zurück ins Leben und sendet diese Hoffnungsfunken in Form ihrer geschriebenen Worten viele Jahre später an Valerie.

Mein Fazit:
Ein musikalisch literarisch wirklich berührendes Werk, das ich jedem wirklich empfehlen möchte, der die Romantik und Tragik des Lebens gespickt mit klassischer Musik in Form geschriebener Zeilen in sein Herz lassen möchte
.

 

Infos zum Buch:
VON ELISE von VERENA MARIA KALMANN
Verlag:
Tinte & Feder
ISBN:
978-1542046190

Mo

11

Dez

2017

"FUCK U ALL" von Inhonorus

FUCK U ALL von INHONORUS

>>Lang genug habt ihr euch über sie lustig gemacht, sie in Formen gepresst, sie gequält und gepeinigt. Das Fass ist übergelaufen und nun bekommt ihr Drecksschweine gnadenlos genau das, was ihr verdient… <<

...Und wie sie das bekommen! Inhonorus nimmt uns hier mit auf eine sehr extreme und aggressive Reise von drei Jugendlichen, die jeder für sich ihr ganz eigenes Päckchen zu tragen haben und denen das Leben schon so ziemlich vom ersten Atemzug an übel mitgespielt hat. Alle drei können nichts positives aus ihrem Alltag oder ihrem Umfeld ziehen und so kommt das Rad ins rollen. Und es ist nicht aufzuhalten. Es beginnt eine schockierende, brutale, blutige und einfach unfassbar grausame Racheaktion, die so sehr ausartet, dass es mir als Leser wirklich an die Nieren ging!
Die Kennzeichnung des Buches „Extrem-Literatur“ darf man hier also wirklich wörtlich nehmen, dieses Buch ist absolut extrem!
Vor einiger Zeit hatte ich bereits eine Story-Sammlung des Autors gelesen, die ebenfalls in diese Richtung ging. Aber hier hat Inhonorus nochmal einen drauf gesetzt!

Mein Fazit:
Von mir gibt es hier ganz klar eine Leseempfehlung inklusive Warnung, denn wer hier sanftes morden erwartet, der sollte sich lieber einen Krimi oder Thriller zur Hand nehmen. Wer aber die Extreme sucht wird hier sehr gut bedient sein!


Infos zum Buch:
FUCK U ALL von INHONORUS
Verlag:
CreateSpace Independent Publishing Platform
ISBN:
978-1977829153

Besucherzaehler