...loslassen

Die erste zarte Berührung, das kleine so bedeutungsvolle Kribbeln im Bauch.

Man ist Wächter, Beschützer und merkt schnell wie das eigene Herz vor Liebe brennt.

Mit einem Mal schlüpft man in so viele Rollen...

Man ist nicht nur Mama, man ist Tröster, Berater, Richter, Pfleger, Köchin und noch so vieles mehr. Und neben all den Dingen wird man ganz unverhofft zum Maler, Geschichtenerzähler, Schlossbauer und Höhlenforscher...

Es gibt so viel zu entdecken und das Kind im Innern erwacht mit jedem Tag wieder ein bisschen mehr.

Es gibt immer wieder Momente, da wünschte ich diese Reise würde nie aufhören, weil sie einfach so unglaublich schön ist!

Doch der Tag kommt an dem man feststellen muss, dass es langsam Zeit wird los zu lassen. Die Worte klingen viel einfacher als ihre Umsetzung letztendlich ist. Zumindest geht es mir mit dem loslassen so.

Ich glaube manchmal etwas zu verlieren, bis mir klar wird, dass die Reise immer weitergehen wird. Sie wird sich nur verändern, sich weiterentwickeln und das ist auch gut so.

Denn am Ende sind wir doch immer im Herzen miteinander verbunden.

 

Bis bald

eure Lisa

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler