...den Träumen entgegen gehen!

So abwegig mancher Traum und so weit weg manches Ziel auch erscheinen mag... Ich glaube ganz fest daran, dass man sich mehr erfüllen kann als man glaubt.Ein bisschen Selbstvertrauen, eine kleine Portion Mut...

...und schon kann es los gehen. Zuerst packt man alles zusammen. Sammelt Kraft und sucht den Halt.

Dieser liegt nicht zuletzt tief im Innern verborgen. Versteckt hinter den Ängsten, hinter Bedenken und Zweifeln. Doch die Leidenschaft, der Glaube an sich und seine Träume baut eine kleine Brücke über all die aufhaltenden Schatten. Vielleicht läuft man eine ganze Weile auf wackeligen Beinen, vielleicht ist es bloß ein schmaler Pfad...

...und doch ist er da um auf ihm zu gehen. Die Schritte mögen oft nur klein, oder gar winzig sein. Doch jeder einzelne Schritt, mag er noch so mickrig sein, ist ein Schritt dem Traum entgegen.

Das Ziel rückt ein kleines Stückchen näher und vielleicht ist der ein oder andere Traum schon bald fassbar...

Ich werde weiter daran arbeiten meinen Träumen entgegen zu gehen. Immer mit der Hoffnung und der Liebe im Herzen, die mich stets antreiben neue Energie zu schöpfen und die mir immer wieder aufzeigen, dass es sich lohnt für seine Träume zu kämpfen.

 

Eine wunderschöne Wochenmitte wünsche ich euch!

Bis bald

eure Lisa

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    KarlHeinz Karius (Donnerstag, 28 August 2014 14:50)

    ..und deshalb meint auch die WortHupferl-Fee:

    Aufwachen widerlegt nicht die Träume.
    Es unterbricht sie nur.

    Alles Liebe
    KarlHeinz Karius


Besucherzaehler