Das „Geben“ & „Nehmen“

Vor einiger Zeit stellte eine mir nahe stehende Person etwas in den Raum, über das ich seitdem immer wieder nachdenken muss.

Und zwar: „Ist es nicht viel schöner Liebe zu geben?“ - Das Erste was mir in dem Moment, in dem die Person das sagte, in den Kopf kam war, dass es doch mindestens genauso schön ist Liebe zu bekommen, oder etwa nicht? Ich fing an, das ganze selbst ein bisschen zu beobachten und bin zu einem Entschluss gekommen:

Es ist nicht nur viel schöner, es ist einfach absolut wundervoll, jemandem seine Liebe schenken zu dürfen.

Und ich habe für mich verstanden, dass der Gedanke daran, was man denn zurück bekommt total überflüssig ist. Denn Liebe zu geben, einem Menschen Liebe zu schenken und zu erfahren, dass sie angenommen wird, bedeutet soviel mehr als man in Worte fassen kann.

Man fühlt sich gut, irgendwie ausgefüllt und man wird automatisch von Glücksgefühlen durchströmt. Denn wer Liebe mit dem Herzen annimmt, der ist gewillt sie ebenso genauso zu geben...

...Und so kommt das „Geben“ und „Nehmen“ der Liebe zustande und nun kann ich es mal in den Raum stellen...

Was gibt es schöneres, als einem Menschen seine Liebe zu geben?!

Ich wünsche euch von Herzen einen wunderschönen Start in die neue Woche!

 

Bis bald

eure Lisa

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler