Buchliebe

Na, was liest du gerade? Und wie ist es? Wie weit bist du? Hast du es schon ausgelesen? Kennst du schon...? Oder …?


...Und innerhalb von wenigen Minuten sind wir gemeinsam verschwunden, im Reich der Bücher...

Bewegen uns zwischen Zeilen, fliegen über Buchseiten und erkunden ganz neue Welten.

Nur noch bedingt nehmen wir wahr, was um uns herum passiert und können nicht anders, als dem anderen praktisch an den Lippen zu kleben, darauf wartend, was er zu erzählen hat...


Hast du das Cover gesehen? Die Story ist so toll! Das musst du lesen...! Schau mal hier, meine neusten Errungenschaften!


Die Euphorie steigt und in einem Punkt sind wir uns sowas von einig:
...ohne Bücher geht’s nicht! Ohne Bücher wären wir nicht wir!
Mag uns doch der ein oder andere für verrückt halten... Mit einem breiten Grinsen nicken wir den verständnislosen Gesichtern zu und wissen, dass das genau unser Ding ist!

...Und genau das, ist auch gut so...

Genau so wollen wir sein und haben im anderen einen Gefährten, der die Leidenschaft und Liebe zum Buch und der Welt, die sich darin und drumherum verbirgt teilt.

Einen Gefährten, der mit auf die kreative und inspirierende Reise geht und sich vor keinem Abenteuer zwischen den Zeilen scheut.


Vielen Dank für die kreativen Flausen, liebe Freundin!
Ich freue mich schon auf unsere nächsten Reisen in die Buchwelt und ganz besonders auf unsere kleine Reise durch die umliegenden Buchläden, die wir gerade planen!

Bis bald

eure Lisa

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Rudolf Schäfer (Sonntag, 12 Oktober 2014 17:28)

    Es gibt zwar nur wenige Bücher bei dem ich das Empfinden so stark verspüre, aber genau dieses Gefühl, lässt mich fast jedes Buch in die Hand nehmen und hoffen, dass es genau das ist, was ich suche. LG Rudi

  • #2

    lisakatharinabechter (Sonntag, 12 Oktober 2014 17:37)

    ...versteckt, im großen Haufen der Bücher, die es heutzutage gibt, lässt sich doch wirklich immer ein Schätzchen finden :) Ich muss ehrlich sagen, meine Reihe der Bücher, die mich wirklich mitgerissen, berührt und völlig aus den Socken gehauen haben steigt stetig... und ich finde es toll, wenn man so offen ist und sich grundsätzlich vor keinem Genre sträubt. Dadurch gewinnt man so viele vielfältige Eindrücke und ich kann sagen, dass mich das ein oder andere Buch auch schon sehr überrascht hat.

    Danke für dein Statement, Rudi!

Besucherzaehler