Samhain...

oder auch Halloween genannt, eines der vier großen irisch/keltischen Feste.

Samhain war ursprünglich das keltische Neujahrsfest, das wichtigste Fest im ganzen Jahresrad, und die Kelten glaubten, dass in dieser Nacht Saman, der Herr des Todes, die bösen Seelen zu sich rief. Schutzfeuer wurden entzündet, um die bösen Geister zu bannen und wie bei den anderen der großen Feste (Imbolc, Beltane, Lughnasadh) wurde angenommen, dass den Menschen an diesem Tag ein besonderer Zugang zur Anderswelt offensteht. An diesem Tag werden Ritual-gegenstände geweiht und neue Hexen initiiert. Doch in aller erster Linie gedenkt man bei diesem Fest den Toten, daher ist es ein eher ruhiges und besinnliches Fest, das nach dem Abschied,ein neues Hexenjahr einläutet.


Jeder mag diese Art von „Glauben“ auf seine eigene Weise betrachten, ich kann mich jedoch nicht davon freisprechen, dass mich diese Mystik unheimlich fasziniert und das Interesse an den alten Traditionen und Gebräuchen der weißen Hexen, mich nach wie vor in seinen Bann zieht. Irgendwie ist diese Magie etwas, was meinen kleinen Freigeist unheimlich inspiriert und ich finde, dass es neben all der Realität ein erfrischender Lichtblick ist, der Raum für Träumereien und Wünsche lässt...


☺ Happy Halloween


Bis bald

eure Lisa

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler