BuchBlog - "Margeriten im Wind" - Sebastian Görlitzer

Margeriten im Wind von Sebastian Görlitzer ist eine wirklich rührende kurzweilige Geschichte von einer Liebe der besonderen Art. Lilly und der blinde Alexander lernen sich zufällig im Park kennen. Die Stunden vergehen wie im Flug und aus der anfangs interessanten Begegnung wird eine tiefe und innige Freundschaft. Beide von ihrem Leben auf die Probe gestellt, jeder auf seine Weise, gehen ihre Wege ungewollt doch wieder auseinander. Beiden wird klar, es war mehr als Freundschaft, es war und ist Liebe.

Wie sagt man so schön „man begegnet sich immer zweimal im Leben“ und so ist es auch an Lilly und Alexander die zweite Chance, die das Schicksal ihnen gibt zu nutzen und zu ihrer Liebe füreinander zu stehen.


Der Autor schafft hier eine wirklich berührende und emotionale Stimmung, die mich schon sehr gefesselt hat und vermittelt mit dieser Geschichte über eine Liebe der anderen Art einen Blick über den sogenannten Tellerrand. Ein behinderter Mensch mag mit Vorurteilen behaftet sein, doch hier wird deutlich, die Liebe kennt keine Grenzen und die Liebe liebt und hält sich nicht an Oberflächlichkeiten fest.


Infos zum Buch:
Margeriten im Wind von Sebastian Görlitzer
ISBN: 978-1507880715

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler