BuchBlog: "eingesperrt" von Melanie Grotensohn

Zum Inhalt:

Die junge Mia ist endlich im neuen Zuhause ange- kommen. Eine neue Umgebung, ein neuer Job, der zwar nicht perfekt ist, aber dennoch ist Mia positiv gestimmt.

Eines Abends geht sie joggen. Ein plötzlicher Schlag auf den Hinter- kopf setzt sie außer Gefecht. Nachdem sie wieder aufwacht muss sie feststellen, dass all das Positive, das sie ihrer neuen Umgebung abgewinnen wollte, doch so ganz anders ist. Mia wird von Karl gefangen gehalten, der schon seit Kindertagen gerne makabere und blutige Spielchen spielt. Nun ist Mia an der Reihe …


Meine Meinung zum Buch:

Die Autorin Melanie Grotensohn schafft es, trotz der Kürze der Geschichte einen fesselnden Faden zu schaffen, dem man leicht folgen kann. Mir hat die Geschichte gut gefallen und der Spannungsfaktor hielt sich bis zum Schluss. Ich hätte es schön gefunden, wenn der Schluss ein bisschen ausgeschmückter gewesen wäre, aber das ist wohl eine Sache des persönlichen Geschmacks. Sicherlich werden weitere Geschichten dieser Art von der Autorin olgen, ich bin gespannt!


Zum Buch:
eingesperrt“ von Melanie Grotensohn

Verlag: Moon House Publishing

ISBN: 978-1508636588

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler