BuchBlog: "Das gläserne Meer" von Josh Weil




"EIN DURCH UND DURCH FASZINIERENDER ROMAN - ERFINDUNGSREICH; LEIDENSCHAFTLICH; VISIONÄR UND VON GROSSER TRAGWEITE." - RICHARD FORD




Zum Inhalt:
Die Zwillinge Jarik und Dima sind von Geburt an unzertrennlich. Nach dem Tod des Vaters wachsen sie auf dem Bauernhof ihres Onkels auf, die Tage verbringen sie in den Kornfeldern und die Nächte im Bann der mythischen Geschichten aus dem russischen Sagenschatz.


Jahre später arbeiten die Brüder Seite an Seite in der Oranzeria, dem gigantischen Gewächshaus, das sich hektarweit in alle Richtungen erstreckt. Dieses gläserne Meer wird von im Weltall schwebenden Spiegeln beleuchtet, die das Sonnenlicht rund um die Uhr auf die Erde werfen – ein künstlich geschaffener ewiger Tag, der die Produktivität der Region verdoppeln soll. Bald ist die Arbeit das Einzige, was sie verbindet: den robusten Jarik, verheiratet und Vater zweier Kinder, und Dima, den Träumer, der allein bei der Mutter lebt. Doch eine Begegnung mit dem Besitzer der Oranzeria verändert alles: Während Dima sich ambitionslos dahintreiben lässt, wird Jarik immer weiter befördert, bis sie schließlich zu Aushängeschildern gegensätzlicher Ideologien werden.


›'Das gläserne Meer' ist ein großer Roman über den Preis unserer Träume und Ideale, hochpoetisch und angefüllt mit der Magie russischer Märchen.


Mein Fazit:
Das Buch hat mir sehr gefallen. Es brauchte nicht lange, bis ich völlig darin versunken war. Der Schreibstil nimmt einen einfach sofort mit, verzaubert und besticht durch schöne anschauliche Vergleiche und märchenhafte Beschreibungen. Die Geschichte hat mir ebenso gut gefallen, obwohl davorab  etwas skeptisch war, ob mir diese zusagen würde. Aber sie hat es, denn die Kombination aus allem ist einfach toll und ich kann das Buch nur jedem ans Herz legen, der sich nicht scheut etwas anspruchsvollere Literatur zu lesen. 

Infos zum Buch:
"Das gläserne Meer" von Josh Weil

Verlag: Dumont Buchverlag

ISBN: 978-3-8321-9797-1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler