BuchBlog: "DIE ZELLE" von Jonas Winner

>>Sammy ist elf und gerade mit seinen Eltern nach Berlin gezogen. Im Luftschutzbunker der alten Jugendstilvilla, die die Familie im Grunewald bezogen hat, macht er eine verstörende Entdeckung. Ein vollkommen verängstigtes Mädchen, nicht viel älter als er, ist dort unten in einer Zelle eingesperrt, die man mit Gummifolie ausgekleidet hat. Nur durch einen winzigen Schlitz hindurch kann er sie sehen. Am nächsten Tag ist die Zelle leer, das Mädchen verschwunden. Und für Sammy kann es dafür eigentlich nur einen Grund geben: seinen Vater.<<

Jonas Winner erzählt in diesem Buch aus der Sicht des elfjährigen Sammy, was meiner Meinung nach sehr gelungen ist! Die Geschichte ist unheimlich spannend und fesselnd, ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen! Ein bisschen gestolpert bin manchmal über die Gedanken und Dinge, die Sammy mit seinen 11 Jahren tut und sagt, aber am Ende klärt sich auf warum er so ist wie er ist, dadurch wird es dann wieder in sich schlüssig und verständlich.

Ich möchte an dieser Stelle nicht zu viel verraten, aber es gibt einige Wendungen und am Ende eben die Aufklärung, die mich dann nochmal völlig aus der Fassung gebracht hat!
Ein wahnsinnig guter Thriller, wie ich finde, der nichts für schwache Nerven ist! Und das ist nicht nur auf die Spannung bezogen, sondern auch auf die Beschreibungen diverser Szenerien, die sehr detailliert und ausdrucksstark beschrieben sind!

Mein Fazit:
Für Thriller-Fans ein absolutes MUSS!


Infos zum Buch:
DIE ZELLE
von Jonas Winner
Verlag:
Knaur TB
ISBN:
978-3426512760

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    LillySymphonie (Sonntag, 14 Februar 2016)

    Das Buch klingt wirklich interessant. Landet auf jeden Fall auf meiner Wunschliste ^^

    Liebe Grüße Lilly

  • #2

    Litis (Donnerstag, 28 April 2016 11:35)

    Hallo Lilly,

    das Buch habe ich auch vor kurzem beendet und war am Ende absolut geflasht. Das war echt ein Meisterwerk von Jonas Winner.

    Lieben Gruße
    Steffi

Besucherzaehler