BuchBlog: "Das Geheimnis von Benwick Castle - Ein Stableford Krimi aus Schottland" von Rob Reef

Wir schreiben das Jahr 1937, Schottland: Sir Alasdair Benwick, der Hausherr einer im Rannoch Moor gelegenen Burg macht sich auf die Reise nach Glasgow, doch er verschwindet spurlos. Die Polizei kann keine Anhaltspunkte für ein Verbrechen geschweige denn eine Spur finden und so bittet sein Bruder Adrain Benwick den Detektiv John Stableford um Hilfe.
Kurz darauf reist Stableford gemeinsam mit seiner Frau Harriet, Dr. Holmes und dessen neuster Eroberung Lady Penelope auf dem Anwesen an, um die Ermittlungen aufzunehmen.
Neben den vom Autor gekonnt inszenierten Unterredungen des Teams rund um Stableford gibt es in diesem Krimi sowohl Land, als auch Leute zu entdecken. Außerdem erfährt man eine Menge über das Golfen, denn das ist ein wesentlicher Punkt, der mit in die Kriminalgeschichte einfließt.
Anfangs stehen viele Fragen im Raum und alles wirkt sehr verzwickt. Und immer wenn ich dachte, ich wüsste wer nun am Verschwinden Alasdairs beteiligt ist, kam es doch ganz anders.
Ich möchte nicht zu weit darauf eingehen, daher kann ich abschließend sagen, dass mich doch der Ausgang des Krimis überrascht hat und nachdem die ganzen Verzwickungen aufgeklärt waren, schien alles ziemlich klar zu sein. Auch Stablefords Handlungsweise, was den Täter angeht, hat mich sehr überrascht – mehr sei an dieser Stelle aber nicht verraten! ;)

Mein Fazit:
Ein sehr schön inszenierter Krimi, dessen Schauplatz dem Ganzen noch mehr Charme gibt.
Für Krimi-Fans sehr zu empfehlen, besonders wenn man die etwas „ältere“ Art der Sprache & Ausdrucksweise mag.

Infos zum Buch:
DAS GEHEIMNIS VON BENWICK CASTLE – Ein Stableford Krimi aus Schottland von ROB REEF
Verlag:
Dryas Verlag
ISBN: 978-3-940258-60-1

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler