BuchBlog: "ELESZTRAH - FEUER UND EIS (Band 1)" von Fanny Bechert

ELESZTRAH – Feuer und Eis (Band1) von FANNY BECHERT

>>Eine verbannte Jägerin auf der Suche nach ihrem Gefährten …

Ein Krieger aus den Reihen der königlichen Garde …

Eine Macht, die beide untrennbar miteinander verbindet …<<

 

Als die Elfe Lysanna herausfindet, dass ihr Gefährte Mitzum von dem gefürchteten Flammenden Lord gefangen gehalten wird, wünscht sie sich nichts sehnlicher, als ihn zu befreien. Dabei zählt sie auf die Hilfe ihres Clans 'Angelus Mortis', der von Ratsherr Yakumo geführt wird.

 Mitten in den Vorbereitungen auf den bevorstehenden Kampf taucht jedoch der Elfenkrieger Aerthas in ihrem Dorf auf, mit dem sich Lysanna auf unerklärliche Weise verbunden fühlt.

Beide tragen magische Fähigkeiten in sich und müssen lernen damit umzugehen. Was beide in ihrer Verbundenheit vielleicht ahnen... sie sind der Schlüssel des jeweils anderen und gemeinsam stärker als sie denken. Denn ihre vereinte Macht könnte die einzige Möglichkeit sein, den Flammenden Lord endgültig zu vernichten. Doch ihre zunehmende Zuneigung füreinander, dieses tiefe gefühl der Verbundenheit steht unter einem sehr ungünstigen Stern...

„Elesztrah – Feuer und Eis“ von Fanny Bechert ist ein toller Auftakt für ein neues Fantasy-Abenteuer. Die Geschichte ist toll geschrieben und sie schreitet kontinuierlich voran, was mir sehr gefallen hat. Es wird nicht hektisch, aber es gibt auch kaum Zeit der Ruhe, denn Lysannas Aufgabe muss erfüllt werden und es passiert einfach so vieles drumherum, dass ich von Kapitel zu Kapitel gespannt war, wie es weitergehen wird.
Das Buch hat mich so sehr gefesselt, dass ich es in zwei Tagen ausgelesen hatte und nun ganz gespannt dem nächsten Band entgegen fiebere, denn das Ende macht so wahnsinnig neugierig und heizt die Vorfreude nur noch mehr an!

Mein Fazit:
Ein sehr gelungener Fantasy-Reihen-Auftakt!

Infos zum Buch:
ELESZTRAH – Feuer und Eis (Band1) von FANNY BECHERT
Verlag:
Sternensand Verlag

ISBN: 978-3906829272

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler