BuchBlog: " #fingerweg " von Susanne Fülscher

'' #fingerweg '' von Susanne Fülscher

Das Abi in der Tasche. Und gleich erfüllt sich der nächste Traum: Lisa ergattert den ersehnten Praktikumsplatz beim glamourösen Produzenten Maxime Léon! Klar, jetzt stehen ihr die Türen zur Filmhochschule offen. Obwohl ihr die Arbeit Spaß macht, fühlt sie sich zunehmend unwohl. Ihr Chef macht nicht nur zweideutige Bemerkungen. Er berührt sie auch immer öfter scheinbar zufällig. Als Lisa es nicht länger aushält, beschließt sie ihr Schweigen zu brechen und sich zu wehren.

 

'' #fingerweg '' von Susanne Fülscher ist ein Roman, der die Thematik der sexuellen Belästigung bei jungen Frauen behandelt. Diese sehr authetische Geschichte soll wachrütteln und vor allem aber soll sie Mut machen, sich gegen Belästigungen zu wehren, auch wenn das manchmal gar nicht so einfach zu sein scheint. Am Beispiel von der Hauptprotagonistin Lisa zeigt Susanne Fülscher, dass beruflicher Druck, das Schamgefühl und die Zweifel an sich selbst schnell zum undurchbrechlichen Kreislauf für die Betroffenen werden kann und es eine große Portion Mut braucht, diesen Teufelskreis zu durchbrechen.

Fazit des Buch: Kein Job der Welt ist es wert, sich gegen seinen Willen berühren oder in welcher Form auch immer belästigen zu lassen!


Das Buch richtet sich an Jugendliche ab 12 Jahren, das würde ich auch so einstufen. Es wird gerade die sehr jungen Leserinnen wahrscheinlich an der ein oder anderen Stelle etwas aufwühlen, aber ich denke dazu ist es auch gedacht, denn leider passiert sexuelle Belästigung schneller als einem lieb ist und gerade das sollte auch jungen Mädchen/Frauen ehrlich und so wie es ist nahe gebracht werden.

 

Mein Fazit:
Ein gelungenes authentisches kleines Werk, das hoffentlich vielen insbesondere jungen Leserinnen und Lesern ein Mutmacher ist und sein wird!

 

Infos zum Buch:
'' #fingerweg '' von Susanne Fülscher

Verlag: Carlsen
ISBN:
978-3551315434

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler