BuchBlog: "SO KALT WIE EIS, SO KLAR WIE GLAS" von Oliver Schlick

SO KALT WIE EIS,SO KLAR WIE GLAS von OLIVER SCHLICK

Die achtzehnjährige Cora kommt nach dem plötzlichen Tod ihrer Mutter nach Rockenfeld, wo ihr Großvater Jacob Dorneyser lebt. In dem Dorf werden nach alter Handwerkskunst Schneekugeln hergestellt, eine Tradition, die Coras Urahn Ende des 16. Jahrhunderts begründete. Der Legende nach soll ihm vom Teufel höchstpersönlich die erste Kugel geschenkt worden sein. Fasziniert von der Kunst, kleine Welten unter Glas zu schaffen, bittet Cora ihren Großvater darum, sie auszubilden. Doch schon nach kürzester Zeit geschehen die seltsamsten Dinge. Da ist zum einen der gutaussehende, geheimnisumwitterte Niklas mit den stechend blauen Augen, zu dem sich Cora unwillkürlich hingezogen fühlt und dessen Besuche bei Jacob sie niemandem gegenüber erwähnen soll. Nachts beobachtet Cora Lichter im Wald und Schneeflocken fügen sich wie von Geisterhand vor ihren Augen zu warnenden Worten zusammen. In Cora wächst die Überzeugung, dass an der alten Legende ein Fünkchen Wahrheit haften muss. Was hat es mit der rätselhaften, ersten je geschaffenen Schneekugel auf sich?

Alte Legenden, Liebe, Freundschaft, Mut und ein schicksalhafter Weg eines jungen Mädchens - „So kalt wie Eis, so klar wie Glas“ von Oliver Schlick ist ein wirklich ganz tolles Buch! Mir hat es unheimlich gut gefallen, das lag zum einen an dem angenehmen Schreibstil des Autors und natürlich an der Geschichte selbst. Cora war für mich eine sehr sympathische Protagonistin, die es wirklich nicht leicht hat und das nicht nur durch den plötzlichen Tod ihrer Mutter. Sie hat eine Aufgabe im Leben, mit der sie wohl nie gerechnet hätte und stürzt sich hier nicht nur in die Herausforderung ein neues Leben zu beginnen, sie muss alte Mysterien aufdecken, begreifen und das Geheimnis ihres Großvaters lüften. Immer an ihrer Seite Elsa, eine großartige Frau voller Humor und ihr neu gewonnener Freund „Grimm“, der ein wirkliches Unikat ist *zwinker* !
Neben den ganzen mysteriösen Dingen, gibt es auch eine kleine Liebesgeschichte. Diese steht hier aber gar nicht so sehr im Vordergrund, erfüllt dennoch ihren Zweck innerhalb der Geschichte und rundet sie meiner Meinung nach sehr schön ab. Mehr möchte ich dazu auch gar nicht verraten ;-)

Ein besonderes Schmankerl waren in diesem Buch für mich auch die Beschreibungen der Landschaften und die Thematik rund um Schneekugeln. So etwas habe ich bisher noch nicht gelesen und fand es einfach wunderschön! Da ist man gleich wieder in winterlicher Weihnachtsstimmung und irgendwie versprüht die kleine Stadt der Schneekugelmacher ein richtiges Winter-Wonderland-Feeling! Einfach schön!

Mein Fazit:
Ein rundum wirklich schönes, geheimnisvolles Buch voller verzaubernder Schneeflocken!


Infos zum Buch:

SO KALT WIE EIS,SO KLAR WIE GLAS von OLIVER SCHLICK

Verlag: Ueberreuter Verlag

ISBN: 978-3764170431

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler