BuchBlog: "DER LETZTE ÜBERLEBENDE" von Sam Pivnik

DER LETZTE ÜBERLEBENDE von SAM PIVNIK

Sam war gerade mal 13 Jahre alt, als die Wehrmacht in Polen einmarschierte. Mit der Familie lebte er in einem oberschlesischen Städtchen, der Vater war Schneider und stopfte den Leuten die Hosen. Da wurde aus dem Städtchen ein Ghetto, und Sam, der damals noch »Szlamek« hieß, war mittendrin. Er überlebte - auch das Grauen von Auschwitz, die Selektion durch Mengele, die Zwangsarbeit, den Todesmarsch, den Schiffbruch der Cap Arcona. Unzählige Male entging er dem Tod. All das erlebte Sam in den kurzen Jahren seiner Kindheit und Jugend. Der Krieg ließ keine Möglichkeit, an ein Morgen zu denken. Und wen interessierte nach dem Krieg das Gestern? Am Ende seines unglaublichen Lebens gelingt es Sam Pivnik, einem der letzten Überlebenden von Auschwitz, darüber zu sprechen.

„Der letzte Überlebende“ von Sam Pivnik beruht auf einer wahren Geschichte. Es ist die Geschichte eines Mannes, der Auschwitz überlebte.
Ehrlich gesagt fehlen mir noch immer schlicht weg die Worte. Diese Geschichte schildert so viele und grausame Eindrücke so detailliert und emotional ergreifend, dass man einerseits nicht aufhören möchte Sams Geschichte zu folgen, aber andererseits zutiefst erschrocken ist, wie grausam Menschen mit ihren Mitmenschen doch sein können.
Für viele mag dieses Thema durchgekaut sein, mir persönlich liegt es sehr am Herzen mich eben auch mit solchen Dingen gedanklich zu befassen. Denn ganz ehrlich, der Krieg endet nie... und die Grausamkeit ist überall auf dieser Welt immer wieder und wieder präsent. Dessen sollte man sich meiner Meinung nach bewusst sein und vielleicht den eigenen Weg ein bisschen dahin lenken offener für seine Mitmenschen zu sein und die Grausamkeit nicht in sein Herz zu lassen.
Mich hat Sams Geschichte nachhaltig wirklich sehr berührt und ich finde es unglaublich mutig sie mit solcher Offenheit zu erzählen!

Lieber Sam,
ehrlich gesagt fehlen mir die Worte. Ganz besonders die richtigen Worte um auszudrücken, was in mir vorgeht. Deine Geschichte ist mir so wahnsinnig nah gegangen. Auch wenn es viele Dinge gibt, die man eben durch Medien, Schule etc. lernt und erfährt, so ist es doch nochmal etwas ganz anderes eine Lebensgeschichte erzählt zu bekommen von jemandem, der dem Tod, dem Krieg, dem Grauen so unfassbar nah war. Ich ziehe meinen Hut vor deinem Mut!

Mein Fazit:

 

Eine Geschichte, die so unsagbar schockierend und grausam ist und meiner Meinung nach absolut lesenswert!

Infos zum Buch:
DER LETZTE ÜBERLEBENDE von SAM PIVNIK
Verlag:
Theiss, Konrad
ISBN:
978-3806234787

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0
Besucherzaehler